Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Für die klassischen Metrotickets aus Papier soll bald das Ende kommen (Foto: Ballin/.rufo)
Für die klassischen Metrotickets aus Papier soll bald das Ende kommen (Foto: Ballin/.rufo)
Freitag, 01.02.2013

Moskau führt einheitliches Ticket im Nahverkehr ein

Moskau. Reform im Moskauer Nahverkehr: Ab dem 1. Februar gibt es Einheitstickets, die für alle öffentlichen Verkehrsmittel gültig sind. Zudem sollen in Kürze elektronische Karten die Einweg-Fahrkarten aus Papier ersetzen.

Mussten die Moskauer bisher für Metro eine andere Fahrkarte lösen als für Bus und Bahn, fällt diese Abgrenzung künftig weg. Die sogenannten Universalfahrkarten gelten für alle Verkehrsmittel und kosten soviel wie die bisherigen U-Bahnkarten, d.h. eine Fahrt gibt es ab 28 Rubel (70 Cent), zwei Fahrten für 56 Rubel (1,40 Euro) und fünf Fahrten für 135 Rubel (3,37 Euro). Eine Zehnerkarte kostet 265 Rubel (6,62 Euro), die 20er-Karte 520 Rubel (13 Euro) und die 60er-Karte 1.245 Rubel (31,12 Euro).

Bei Russland-Aktuell
• Stauprobleme: Busspur bremst Moskauer Verkehr aus (18.12.2012)
• SPB-Metro mit zwei neuen Stationen – aber auch teurer (26.11.2012)
• Moskau baut zweite Metro-Ringlinie – für 22 Mrd. Euro (26.04.2012)
• Petersburger Metro: Bezahlen übers Handy möglich (06.10.2011)
• Moskauer Nahverkehr soll komfortabler werden (08.12.2010)

Keine neue Fahrkarte beim Umsteigen nötig


Damit ist die Reform noch nicht beendet: Ab dem 2. April kommt ein neues 90-Minuten-Ticket auf den Markt: Damit kann der Fahrgast zwischen den einzelnen Verkehrsmitteln auch umsteigen. Erlaubt sind eine Fahrt mit der U-Bahn und eine unbegrenzte Anzahl an Fahrten mit Bus und Bahn. Der Preis für ein Umsteigeticket beläuft sich auf 50 Rubel (1,25 Euro). Auch hier gibt es Mehrfahrkarten für zwei, fünf, elf, 20, 40 und 60 Fahrten.

Für Touristen werden zudem Tageskarten für 200 Rubel (fünf Euro) eingeführt. Damit können Passagiere einen Tag lang alle Verkehrsmittel der russischen Hauptstadt unbegrenzt nutzen.

Chipkarte soll Papiertickets ersetzen


Daneben wollen die Moskauer Verkehrsbetriebe auf elektronischen Zahlungsbetrieb umstellen. Wieder aufladbare Plastikkarten mit Chip sollen die bisher gängigen Papierfahrkarten mit Magnetstreifen ersetzen. Die Chipkarten können am Automaten oder per Bankkarte aufgefüllt werden.

Damit die Passagiere tatsächlich auf die elektronischen Karten umsteigen, deren Anschaffung zunächst einmal 100 Rubel (2,50 Euro) kostet (wobei die Hälfte Pfand für die Karte ist und die andere Hälfte als Guthaben gleich verbucht wird), werden die Einzelfahrkarten schrittweise verteuert. So kostet eine Fahrt dann ab April 30 Rubel (75 Cent), die Zweierkarte gibt es ab 60 Rubel (1,50 Euro). Ab Juli sollen die Einer- und Zweierkarten aus Papier ganz abgeschafft werden.

Mehr Bequemlichkeit für Passagiere erhofft


Ziel der Reform sei es, die langen Schlangen vor den Kassen abzubauen. Darum werde die Nachfrage nach den Mehrfahrkarten stimuliert und deren Geltungsdauer von 45 auf 90 Tage erhöht, teilte die Stadtverwaltung mit.

Unklar ist, warum dann gleichzeitig die bisher gültigen Drei-Monats- und Jahreskarten für die Metro abgeschafft werden. Der russische Verbraucherschutz jedenfalls schlägt Alarm. Mit dem Pfand für die Chipkarte werde den Fahrgästen eine Dienstleistung quasi aufgezwungen, erklärte der Jurist der Verbraucherschutz-Organisation OSPP Oleg Frolow.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 01.02.2013
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites