Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Foto: aj/.rufo
Foto: aj/.rufo
Dienstag, 28.06.2005

Moskau: Marsmenschen auf Zeit gesucht

Moskau. Für einen Flug zum Mars werden in Moskau Freiwillige gesucht. 458 Tage sollen sie in einer Raumkapsel verbringen. Bereits vor Beginn der Auswahlfrist gibt es begeisterte Anwärter für die Aktion.


Bereits im Herbst dieses Jahres soll die bemannte Mars-Expedition in Moskau starten. Diese Neuigkeit gab der Leiter der staatlichen Raumfahrtgesellschaft, Anatoli Perminow, bekannt. Allerdings wird der Flug vorerst nur virtuell simuliert. Die Versuchspersonen werden während ihres Aufenthaltes in der Kapsel mit Situationen konfrontiert, die während des für das Jahr 2015 geplanten Erstfluges zum Mars eintreten könnten.

Marsmenschen mit stattlichem Gehalt

Obwohl das Experiment noch in der Vorbereitungsphase steckt, haben sich bereits erste Interessenten unaufgefordert als Versuchspersonen beworben. Die Wunsch-Marsianer stammen größtenteils aus Russland, es sind aber auch Bewerbungen aus Australien, Neuseeland, Griechenland und der Ukraine eingegangen. Auch zwei Deutsche haben Interesse bekundet. Die Begeisterung der Bewerber ist dabei möglicherweise eher finanziell als ideell orientiert: Für den Aufenthalt in der Versuchskapsel gibt es monatlich nämlich satte 1000 Dollar (rund 820 Euro).

458 Tage Tubenkost und schwerelose Langeweile

Die letztlich ausgewählten Freiwilligen erwartet eine Kapselhaft von 458 Tagen. Und das mit allen realen Schikanen: Tuben- und Dosenkost, Temperaturschwankungen, Schwerelosigkeit und - Langeweile. Vor zehn Jahren hatte es in Russland ein vergleichbares Experiment gegeben, bei dem eine Versuchsperson insgesamt 14 Monate in einer engen Kapsel zubrachte. Dies wertet Anatoli Permikow als Beweis für seine These, dass ein Flug zum Mars prinzipiell möglich ist.

Moskauer konstruieren Marsschiff

Bei Russland-Aktuell
• Russische Kosmonauten werden entmilitarisiert (29.12.2004)
• Ein Sputnik namens Tatjana wirbt für die MGU (26.01.2005)
Ganz ungefährlich ist die Teilnahme an dem Projekt natürlich nicht. Selbst bei der Simulation sind Gefahrensituationen nicht auszuschliessen, obwohl etwa Versuche mit radioaktiver Strahlung nur an Tieren durchgeführt werden sollen. Die endgültigen Ergebnisse des bodenständigen Mars-Experiments sollen vor allem bei der Konstruktion des reellen Raumschiffes helfen. An ersten Entwürfen wird in Moskau bereits gearbeitet.

Ein Notruf braucht 20 Minuten bis zur Erde

Als Hauptproblem gilt nicht die im Vergleich zur Erde um 40% geringere Erdanziehungskraft, sondern vor allem die vollständige Autonomität des Fluges. Die künftigen Besatzungsmitglieder müssen damit rechnen, dass der Kontakt zur Erde abreißen könnte und sie alle notwendigen Entscheidungen eigenhändig treffen müssten. Selbst bei bestehender Verbindung würden die Signale nur sehr zeitverzögert übertragen – 20 Minuten bräuchten die Funksignale bis zur Kontrollstation auf der Erde, eine Antwort von dort eine ebenso lange Zeit. Doch gerade in Extremsituationen kann jede Sekunde entscheidend sein.

Frauen bleiben im Notfall cooler

Die Wissenschaftler betonen in ihrer Ausschreibung, es könnten sich Frauen wie Männer für das Projekt bewerben. Was zähle, sei die Professionalität und Frauen würden etwa in Stresssituationen überlegter handeln. Wegen der Vergleichbarkeit der Versuchsergebnisse sollte die Mannschaft jedoch ähnliche Vorraussetzungen mitbringen, also gleiches Geschlecht, Alter und Gewicht. Die endgültige Auswahl der Teilzeit-Marsianer ist für Oktober angesetzt.

(aj./rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 28.06.2005
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites