Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Milizionäre riegeln den Eingang zur Metro-Station Woikowskaja ab (Foto: Packeiser/.rufo)
Milizionäre riegeln den Eingang zur Metro-Station Woikowskaja ab (Foto: Packeiser/.rufo)
Sonntag, 19.03.2006

Moskauer Metro-Tunnel teilweise eingestürzt

Moskau (Aktualisiert 18:30). Montagearbeiten an einer Straßenreklame-Tafel haben den Verkehr auf einer der wichtigsten Metro-Linien Moskaus teilweise zusammenbrechen lassen. Ein Stützpfeiler hatte die Tunneldecke durchbrochen.

Den beiden jungen Frauen steht der Schreck noch im Gesicht geschrieben, als sie am Ausgang der Metrostation Woikowskaja von Blitzlichtern, Fernsehkameras und einer Horde Schaulustiger empfangen werden. „Der Zug blieb einfach stehen. Niemand wusste, warum“, erzählt die eine. Nach einer Weile habe dann der Zugführer dazu aufgefordert, die Waggons zu verlassen. „Wir saßen in einem der hinteren Wagen, haben den Rauch gespürt, aber nichts sehen können.“

Erleichterung bei den Rettungskräften - Opfer blieben aus (Foto: Packeiser/.rufo)
Erleichterung bei den Rettungskräften - Opfer blieben aus (Foto: Packeiser/.rufo)

Rettungskräfte werden nicht benötigt


Um 14:37 Uhr hatte am Sonntag ein Stützpfeiler die Decke des Metrotunnels durchbrochen und rammte den dritten Waggon eines vorbeifahrenden Zuges. Als Folge des Unglücks brach ein Brand aus. An der Metrostation Woikowskaja fuhr ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungswagen auf.

Doch glücklicherweise können alle Passagiere unverletzt die nahe Station erreichen. „Alles ist unter Kontrolle“, sagt ein Feuerwehrmann, der vor der Station eine Zigarette raucht. Lediglich einige Fahrgäste, die unter Schock standen, wurden psychologisch betreut.

Bei Russland-Aktuell
• Metro-Sonderseite metro.aktuell.ru

Taxifahrer machen traumhafte Umsätze


Der nordwestliche Abschnitt „grüne“ U-Bahnlinie bleibt voraussichtlich bis zum Montagmorgen blockiert. Die Linie verbindet das Moskauer Zentrum mit den Stadtvierteln entlang der Leningrader Chaussee. Busse zum internationalen Flughafen Scheremetjewo verkehren ab der Endhaltestelle „Retschnoi Woksal (Flussbahnhof)“.

Die Behörden versprachen, vorübergehend kostenlose Sonderbusse auf der Strecke einzusetzen. Vorerst machten die Fahrer von offiziellen und Schwarz-Taxis gute Geschäfte. Die Tarife für eine Fahrt vom Weißrussischen Bahnhof zur Station Woikowskaja stiegen zwischenzeitlich auf umgerechnet 30 Euro.


Erst Spekulationen über die Unfallursache...



Über die Unglücksursache gab es zunächst nur Speklulationen. Oberirdische Bauarbeiten in der Nähe der 1964 eröffneten Station könnten zum Einsturz der Tunnelkonstruktion geführt haben, hieß es.

...dann Klarheit: das Unglück kam von oben



Doch schon kurz nach dem Unglück konnte eine Brigade von Arbeitern festgenommen werden, die genau über der Unglücksstelle ein riesiges Straßenreklame-Schild montiert hatte.


Bei der Vernehmung gaben die Männer an, sie hätten Stützpfeiler in den Boden gerammt, die unerwartet vollständig im Erdboden verschwanden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte die Montagefirma keinerlei Genehmigung zur Aufstellung des Reklameschildes.

(kp/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Sonntag, 19.03.2006
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites