Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Hat immer monumentale Pläne: Der Georgier Surab Zeretelli, Moskauer Hofkünstler und Inhaber des Lehrstuhls für Monumentalskulpturen in Tiflis (Foto: Djatschkow/.rufo)
Hat immer monumentale Pläne: Der Georgier Surab Zeretelli, Moskauer Hofkünstler und Inhaber des Lehrstuhls für Monumentalskulpturen in Tiflis (Foto: Djatschkow/.rufo)
Montag, 20.02.2006

Neuauflage - Riesen Erlebnispark in Moskau geplant

Moskau. In der russischen Hauptstadt soll der angeblich größte Erlebnispark der ganzen Welt gebaut werden. Planungen dafür gab es schon viele, doch umgesetzt wurden sie noch nie. Diesmal soll das alles anders sein.

Ein „Park der Wunder“ soll auf einer Fläche von über 310 ha in Nischnije Mnewniki (Nordwesten Moskaus) entstehen. Geplant hat ihn der russisch-georgische Bildhauer, Maler und Präsident der Russischen Akademie der Künste Surab Zereteli. Den angeblich weltweit größten Kinder-Erlebnispark, eine Art russisches Disneyland will er dort errichten. Das Geld dafür soll von Privatinvestoren stammen.

Oft geplant und nie verwirklicht


Nach einer USA-Reise wurde schon Nikita Chruschtschow von der fixen Idee eines Erlebnis-Parks im Nordwesten Moskaus befallen. 1961 gab es schon fortgeschrittene Planungen für den Bau und man fand nicht nur einen Platz, sondern auch Geld für das Vorhaben. Doch es mangelte an konkreten Ideen für den Bau und die Sache verebbte nach und nach.

Anfang der 90iger wiederholte sich die Geschichte mit nur einem Unterschied: Konkrete Planungen gab es auch diesmal wieder, aber kein Geld. Surab Zeretelli gewann zwar die Ausschreibung, konnte aber keine Investoren finden. 1998 wurde das Projekt vollständig gestoppt.

Nun wird es angeblich ernst


Bei Russland-Aktuell
• Surab Konstantinowitsch Zereteli (18.08.2003)
• Leben auf gepackten Koffern (06.01.2003)
• Manege frei für Zereteli und die Performer (22.08.2002)
• Christ-Erlöser-Kathedrale: Phönix unter Moskaus Kirchen Geschichte einer Wiedergeburt (31.05.2002)
• Zereteli will New Yorkern Terror-Mahnmal bauen (19.09.2001)
Noch immer stehen Wohnhäuser dort, wo Disneyland entstehen soll. Terechowo heißt das Dorf. Es ist das größte unter den im Stadtgebiet erhaltenen ländlich-dörflichen Enklaven, doch die Bewohner zittern, wie schon seit Jahrzehnten, wieder einmal vor dem Abriss ihrer Behausungen.

Der rückt nun wieder in greifbare Nähe, denn einen erneuten Anstoß für das Projekt gab es jetzt von höchster Stelle: Vorige Woche besuchte der russische Präsident Wladimir Putin die (von Zeretelli gegründete) Russische Akademie der Künste und die Kunstgalerie von Zereteli. Der Künstler zeigte dem Staatschef seine Vorstellungen, die Putin nach Angaben der Zeitung „Iswestia“ gut gefallen haben sollen.

Disneyland nach russischer Art – ohne Micky Mouse aber mit Micky Mischka


Wie das kalifornische Original soll auch das russische Disneyland thematisch aufgeteilt werden in diverse Pavillons und Erlebnis-Bereiche. Außerdem ist der Bau eines Puppentheaters, eines Schattenspiels und eines riesigen Aquaparks geplant. Auch ausländische Gäste sollen damit angelockt werden. Doch im russischen Disneyland werde es keine Micky Maus geben, sagt Surab Zereteli und betont, Russland habe eigene Helden und Märchengestalten. Es sei „das größten Projekt“ seines Lebens, schwärmt er. Sogar zu einem neuen Symbol Russlands könne der Park heranwachsen.

Die Kinderstadt soll von Kindern erfunden werden


Dem russischen Präsident gefiel besonders der Planungsansatz: Jedes Kind kann seine eigene Ideen den Planern schicken. Die werden dann von Fachleuten bearbeitet und wenn möglich in die Tat umgesetzt. Wann mit den Bauten begonnen wird bleibt jedoch weiterhin unklar. „Schneller als alle glauben“ wird das zwar nach Meinung Zeretelis geschehen, doch die Geschichte des Projektes lässt daran zweifeln.

(-ada/jst/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 20.02.2006
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites