Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Der überlange Peter bleibt an seinem Platz am Ufer der Moskwa. (Foto: newsru.com)
Der überlange Peter bleibt an seinem Platz am Ufer der Moskwa. (Foto: newsru.com)
Montag, 15.11.2010

Peter-Denkmal bleibt stehen – und altes Moskau auch

Moskau. Der Moskauer Vizebürgermeister Wladimir Ressin gibt zu: Seine Idee, das riesige Denkmal für Peter I. zu verlegen, stößt wegen der Kosten auf wenig Gegenliebe. Stehen bleiben soll auch Moskaus historische Bebauung.

In der Öffentlichkeit komme die Idee nicht an, das 98 Meter hohe Peter-Denkmal des umstrittenen Bildhauers Surab Zereteli an einen anderen Platz zu verlegen, sagte Ressin am Montag im russischen Fernsehen.

„Die Frage wurde in der Öffentlichkeit diskutiert, und die Mehrheit sagt: Es steht ja nun mal da, und es sollten nicht Unsummen für eine Verlegung ausgegeben werden. Es gibt allerdings auch andere Meinungen“, so Ressin.

Populistisches Vorpreschen


Ressin hatte in seiner kurzen Zeit als Interimsbürgermeister – nach der Absetzung von Juri Luschkow – den Vorschlag gemacht, das Denkmal vom Ufer der Moskwa zu entfernen. Allerdings müsste der Stadthaushalt dafür ca. eine Milliarde Rubel (23,5 Millionen. Euro) aufbringen.

Bei Russland-Aktuell
• Große Abrissaktion: Kioske in Moskaus Zentrum vor Aus (09.11.2010)
• Anwohner blockieren Bauarbeiten aus Angst vor Einsturz (25.10.2010)
• Luschkow-Intimus Resin hofft auf dessen Nachfolge (06.10.2010)
• Peter der Grosse und Zeretelli folgen Luschkow (04.10.2010)
• Historisches Gebäude soll Blumenbeet Platz machen (31.08.2010)
Ressin gibt also die Niederlage seines populistischen Vorpreschens zu, macht sich stattdessen für den Erhalt des alten Moskau stark. Während unter dem geschassten Luschkow der Denkmalschutz oft das Nachsehen hatte, soll das Zentrum nun konserviert werden.

„Natürlich gibt es wenig Bauland, deshalb wächst die Stadt nach oben. Aber eins ist klar – das alte Moskau darf nicht angerührt werden. Das alte Moskau muss so bleiben, wie es heute ist“, sagt der alte und neue Bürgermeister-Vize.

Ressin bemüht sich offensichtlich um eine eigene neue Standortbestimmung. Unter Luschkow hatte er in der Moskauer Stadtregierung dem Komitee für den Erhalt historischer Gebäude vorgesessen, auf dessen Geheiß so mancher alter Bau abgerissen wurde, um modernen Geschäftszentren Platz zu machen.

70 Prozent der alten Bausubstanz kaputt


Die Moskauer Bewegung für den Denkmalschutz „Archnadsor“ glaubt derweil nicht an Ressins „wundersame Wandlung“. Es gäbe auch jetzt eine ganze Liste alter Gebäude, die offiziell zum Abriss freigegeben sind, so die Aktivisten.

Sie haben eine ernüchternde Statistik erstellt: 70 Prozent der alten Bebauung der russischen Hauptstadt ist bereits vernichtet. Im 20. Jahrhundert wurden 300 Denkmäler und etwa 3.000 historische Gebäude abgerissen.

Allein zwischen 1990 und 2006 verlor Moskau ca. 680 Architekturdenkmäler. Das „Rote Buch Moskau-2009“ verzeichnet für das letzte Jahr den Verlust von 250 alten Bauten – entweder sie wurden abgerissen oder sie fielen wegen Baufälligkeit selbst auseinander.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 15.11.2010
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites