Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Die Moskauer Metro ist 75 Jahre alt. In den alten Stationen ein Sicherheitssystem zu installieren, ist nicht einfach (Foto: Ballin/.rufo)
Die Moskauer Metro ist 75 Jahre alt. In den alten Stationen ein Sicherheitssystem zu installieren, ist nicht einfach (Foto: Ballin/.rufo)
Mittwoch, 30.06.2010

Sprengstoffsensoren in Moskauer Metro aufgestellt

Moskau. In der Moskauer U-Bahn-Station Belorusskaja sind die ersten Sprengstoffsensoren aufgestellt worden. Der Katastrophenschutz will so Anschläge wie im März verhindern. Damals kamen 40 Menschen ums Leben.

Zwei Selbstmordattentäterinnen hatten Ende März an den Stationen Lubjanka und Park Kultury (früher Gorki Park) Sprengsätze gezündet und damit ein Blutbad ausgelöst.

Miliz und Geheimdienste gerieten anschließend unter Beschuss, da sie von Vorbereitungen zu einem größeren Anschlag in Moskau Kenntnis hatten und die Attentate dennoch nicht verhindern konnten.

Kreml fordert mehr Sicherheitsmaßnahmen


Russlands Präsident Dmitri Medwedew forderte, die Sicherheit in der Metro deutlich zu erhöhen. Der russische Katastrophenschutz probiert nun ein neues Sicherheitssystem in der U-Bahn aus.

Bei Russland-Aktuell
• Video mit Moskauer Metro-Attentäterin aufgetaucht (21.06.2010)
• Krise unter Tage: Moskauer Metro baut langsamer (12.05.2010)
• Metro-Bomben: Vater erkennt in Tochter Attentäterin (05.04.2010)
• Metro-Bomben: Miliz hatte Terror-Warnung bekommen (30.03.2010)
• Terror in Moskau: Doppel-Anschlag auf die Metro (29.03.2010)
Getestet wird zunächst in der Metrostation Belorusskaja (auf der Ringlinie). Dort seien Sensoren aufgestellt worden, die auf "Chlor, Kohlensäuregas, militärische Giftstoffe und radioaktive Strahlung" reagieren, erklärte der Chef des Moskauer Zivilschutzes Wladimir Mirotschizki.

Metalldetektoren wenig effizient


Die Forderung nach der generellen Aufstellung von Metalldetektoren wie in Flughäfen lehnt der Experte allerdings ab.

"Metalldetektoren kann man nicht überall aufstellen. Sie reagieren nicht nur auf Waffen, sondern auf jedes Metall: Schlüssel, Werkzeuge, Kleingeld und Handys. Dann klingelt es bei jedem zweiten Passagier. Aber es ist nicht generell ausgeschlossen, dass irgendwo Metalldetektoren doch noch auftauchen", sagte Mirotschizki.

Sprengstoffsensoren auf dem Prüfstand


Wie effizient die Sprengstoffsensoren arbeiten, wollen die Behörden in den nächsten Wochen prüfen. Nach Angaben Mirotschizkis sollen die Sensoren auch in riesigen Menschenmengen aufspüren können, wer Sprengstoff bei sich hat.

Die Information soll dann an die Sicherheitsdienste (Miliz, U-Bahn-Polizei und FSB) geleitet werden, die operativ entscheiden müssen, was zu tun ist.

Alte Stationen mit Sicherheitslücken


Absolute Sicherheit garantieren können aber auch die neuen Detektoren wohl nicht - umso mehr, da es schwer sei, sie in allen Stationen zu installieren, wie Mirotschitzki einräumt. Insbesondere bei den älteren Stationen muss die Lösung jeweils im Einzelfall gefunden werden, sagte er.
Ein weiterer Schritt zur Erhöhung der Sicherheit ist daher die vermehrte Anbringung von Überwachungs-kameras. Bis zum Jahresende sollen 100.000 neue Kameras installiert werden.


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 30.06.2010
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites