Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Mehrere zehntausend Menschen waren bei den vergangenen Protestaktionen für faire Wahlen in Moskau (Foto: Ballin/.rufo)
Mehrere zehntausend Menschen waren bei den vergangenen Protestaktionen für faire Wahlen in Moskau (Foto: Ballin/.rufo)
Mittwoch, 25.01.2012

Stadtverwaltung lehnt Massendemo im Zentrum ab

Moskau. Die Verhandlungen zwischen Opposition und Stadtverwaltung über die Durchführung einer Massendemo in Moskau sind ein weiteres Mal geplatzt. Es wurde kein Kompromiss über eine Route im Zentrum gefunden.

Der ursprünglich geplante sechs Kilometer lange Marsch vom Kaluschskaja-Platz bis zur Manege am Kreml wurde bereits in der vergangenen Woche abgelehnt. Doch auch die Alternativ-Vorschläge der Opposition gefallen der Stadtregierung nicht.

Bei Russland-Aktuell
• Wahlkampf Dossier: Wer wird warum im März Präsident? (19.01.2012)
• Kandidaten-Parade: nur Putin 2.0 kann sauber gewinnen (19.12.2011)

Kein Kompromiss gefunden


„Unser Treffen mit dem Vizebürgermeister Alexander Gorbenko ist gerade zu Ende gegangen. Uns wurde mündlich vorgeschlagen, vom Luschniki-Stadion bis zur Krim-Brücke zu marschieren. Unsererseits haben wir mehrere Gegenvorschläge unterbreitet, unsere Aktion innerhalb des Gartenrings durchzuführen. Eine Einigung wurde nicht erzielt“, berichtete Sergej Dawidis, einer der Organisatoren der Demonstration, am späten Dienstagabend.

Laut Sergej Udalzow von der Linken Front hatte die Opposition u.a. vorgeschlagen, von der Jakimanka oder der Twerskaja-Straße Richtung Bolotnaja-Platz oder aber vom Olympiski Prospekt über den Gartenring zum Sacharow-Prospekt zu marschieren, wo die letzte große Protestveranstaltung stattfand. „Alle diese Varianten wurden abgelehnt“, fügte Udalzow hinzu.

An den Stadtrand abgedrängt


Die Stadtregierung beharrt auf ihrem ursprünglichen Vorschlag, die Demonstranten außerhalb des Gartenrings protestieren zu lassen. „Die Organisatoren bestehen ihrerseits darauf, die Aktion im Zentrum durchzuführen“, machte Udalzow deutlich.

Bei Russland-Aktuell
• Protestdemos in Russland: 4. Februar „sakrales“ Datum (24.01.2012)
• Kadyrow wirbt für Putin, will Opposition einsperren (24.01.2012)
• Stadt Moskau verweigert Genehmigung für Demo-Marsch (20.01.2012)
• Nächtliche Schwulen-Demo in Moskau nicht genehmigt (19.01.2012)
• Oppositioneller Udalzow: Proteste besser strukturieren (05.01.2012)
In den vergangenen Wochen habe die Stadtverwaltung Entgegenkommen bewiesen, erklärte der Oppositionelle Wladimir Ryschkow. „Wir haben mit der Stadtverwaltung sehr konstruktive Beziehungen aufgebaut“, lobte er. Er hoffe, dass die Administration auch in diesem Fall über ihren Schatten springe, erklärte er.

Im Rathaus wird die Verweigerungshaltung mit Sicherheitsbedenken und massiven Verkehrsproblemen begründet. 50.000 Demonstranten seien besser am Stadtrand aufgehoben, sagte Gorbenko.

Opposition fordert Konsequenzen


Im Dezember hatte die Stadtverwaltung noch zwei Großdemonstrationen im Zentrum – am 10. Dezember auf dem Bolotnaja-Platz und am 24. Dezember am Sacharow-Prospekt – genehmigt. Allerdings handelte es sich bei diesen Aktionen um Kundgebungen, nicht um einen Marsch, der schwerer von Polizeikräften zu überwachen ist.

Einen Monat vor den Präsidentenwahlen will die Opposition die Gelegenheit nutzen, noch einmal lautstark auf die mutmaßlichen Manipulationen bei der letzten Dumawahl hinzuweisen. Zentrale Forderungen der Opposition sind die Annullierung der Ergebnisse und die Absetzung von Wahlleiter Tschurow, den die Demonstranten für zahlreiche Fälschungen verantwortlich machen.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 25.01.2012
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites