Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Menschenandrang bei der Trauerfeier für Anna Politkowskaja (Foto: Warschawtschik/.rufo)
Menschenandrang bei der Trauerfeier für Anna Politkowskaja (Foto: Warschawtschik/.rufo)
Dienstag, 10.10.2006

Tausende bei Trauerfeier für Anna Politkowskaja

Moskau. Das Wetter war entsprechend dem Anlass trübe. Dennoch waren Tausende zum Trojekurow-Friedhof gekommen, um Abschied von Anna Politkowskaja zu nehmen. Hohe Politiker waren nicht unter den Trauergästen.

In Moskau nahmen mehrere Tausend Menschen die Gelegenheit wahr, einen letzten Blick auf Anna Politkowskaja zu werfen. Auch in anderen russischen Großstädten gedachten die Menschen der streitbaren Journalistin. In Petersburg beispielsweise nahmen etwa 100 Menschen an einer zuvor nicht genehmigten Trauerveranstaltung teil. Während die Polizei in Petersburg ein Auge zudrückte, muss sich im westsibirischen Kurgan ein Menschenrechtler für die Organisation einer Trauer-Kundgebung verantworten – die Behörden hatten die Veranstaltung nicht erlaubt.

Viele „Kollegen“ unter den Trauergästen


„Sie war eine Menschenrechtlerin und Journalistin im wahrsten Sinne des Wortes, eine Heldin Russlands“, sagte der Kreml-Beauftragte für Menschenrechte, Wladimir Lukin, auf der Beerdigung in Moskau. Unter den Trauergästen waren dementsprechend in erster Linie Journalisten und Menschenrechtler. Aufmerksame Beobachter entdeckten aber auch US-Botschafter William Burns, den Schriftsteller Viktor Jerofejew und Luschkows Pressesprecher Sergej Zoi. Der Moskauer Oberbürgermeister selbst blieb der Trauerfeier wie der Großteil der russischen Politprominenz fern.

Bei Russland-Aktuell
• Dresden: Petersburger Dialog gedenkt Politkowskaja (10.10.2006)
• Mord an Politkowskaja: Zeitung verdächtigt Kadyrow (09.10.2006)
• Bekannte russische Journalistin vergiftet (03.09.2004)
• Buchmesse: Kritische Journalistin ausgeschlossen (30.09.2003)
• Ich habe Maschadow ein Ultimatum gestellt (20.08.2003)
Anna Politkowskaja war nicht besonders beliebt bei Russlands Offiziellen. Die Journalistin hatte stets Menschenrechtsverletzungen in Russland angeprangert und sich damit viele einflussreiche Feinde geschaffen. Besonders über die Auswüchse des Tschetschenienkrieges hatte sie immer wieder berichtet und dabei sowohl die föderalen als auch die separatistischen Kräfte scharf wegen der Missachtung von Recht und Gesetz kritisiert.

Spekulationen um ihren Tod


Seit die regierungskritische Journalistin am Samstag im Treppenhaus ihres Wohnhauses von bislang Unbekannten erschossen wurde, ranken sich daher wilde Spekulationen um die Hintermänner des Anschlags. Klar ist, dass der Auftragsmord im Zusammenhang mit ihrer professionellen Tätigkeit stand. Doch die Polizei hat bisher noch keine heiße Spur.

Die „Nowaja Gaseta“, bei der Politkowskaja arbeitete, hat eigene Ermittlungen angekündigt. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen hat das Blatt immerhin 25 Mio. Rubel (740.000 Euro) Belohnung ausgesetzt. In der Sondernummer, die zum Tod von Politkowskaja gedruckt wurde, formulieren ihre ehemaligen Kollegen zwei Tatversionen:

„Wir wissen heute nicht, wer sie tötete und warum. Wir können lediglich zwei Hauptversionen offerieren. Entweder war es ein Racheakt von Ramsan Kadyrow, über dessen Tätigkeit sie oft schrieb und redete. Oder es war eine Tat derjenigen, die wollen, dass der Verdacht auf den derzeitigen tschetschenischen Premierminister fällt, da dieser nach Erreichen des 30. Lebensjahres auf den Posten des Präsidenten Anspruch erheben kann.“

Putin: Politkowskajas Tod schadet der Obrigkeit


Ob sich die Liste der Verdächtigen tatsächlich auf diese zwei Gruppen einengen lässt, muss allerdings bezweifelt werden, denn Politkowskaja hatte sich durch ihre engagierte, ehrliche, wenn auch nicht immer objektive Berichterstattung viele Feinde gemacht. Die Aufgabe der Polizei ist entsprechend schwer, vor allem da sie unter absolutem Erfolgsdruck steht.

Präsident Wladimir Putin versprach nämlich in einer ersten Reaktion aus Dresden die Verantwortlichen „dieses abscheulichen Verbrechens“ zu finden. „Dieser Mord fügt der regierenden Obrigkeit weit mehr Schaden zu als ihre (Politkowskajas) Publikationen“, sagte Putin in einer Stellungnahme. Westliche Politiker hatten den Mord als Rückschlag für Demokratie in Russland gewertet und mehr Pressefreiheit angemahnt.

(-ab/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 10.10.2006
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites