Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Die Lenin-Mumie im Moskauer Mausoleum ist wieder für Besucher zugänglich (Foto: trud.ru)
Die Lenin-Mumie im Moskauer Mausoleum ist wieder für Besucher zugänglich (Foto: trud.ru)
Dienstag, 21.04.2009

Toter Lenin empfängt wieder - aber im alten Anzug

Moskau. Das Lenin-Mausoleum hat nach zwei Monaten Renovierungspause wieder geöffnet. Die Mumie des Proletarierführers wurde in dieser Zeit aufgefrischt, aber nicht neu eingekleidet: Für einen Anzug fehlt das Geld.

Der 1924 verstorbene Anführer der russischen Oktoberrevolution bekommt inzwischen auch die Wirtschaftskrise zu spüren: Während der zwei Monate dauernden Sanierung des Mausoleums und seines einzigen „Bewohners“ hätte Lenin eigentlich auch dringend neu eingekleidet werden müssen.

Alle anderthalb Jahre muss die Mumie von Fachleuten neu einbalsamiert werden, um den natürlichen Verfallsprozess zu stoppen. Lenin kommt dazu in ein spezielles Kräuterbad.

Lenins Kleidungs-Stil kommt heute zu teuer


Zu Sowjetzeiten bekam Lenin bei jedem zweiten „Kuraufenthalt“ auch einen neuen Anzug angemessen, denn die Konservierungsmittel greifen den Stoff an: Er wird eigens aus einem teuren Schweizer Wollstoff geschneidert, den Lenin auch zu Lebzeiten für seine Kleidung bevorzugte. Doch mittlerweile muss Lenin sein altes Gewand auftragen: Zuletzt bekam er 2003 einen neuen Anzug – der auch dieses Mal nur wieder gründlich gereinigt und gebügelt wurde.

Bei Russland-Aktuell
• „Hinterwäldler“ bekennen sich zu Bombe auf Lenin (02.04.2009)
• Terroristen sprengen Lenin ein Loch ins Hinterteil (01.04.2009)
• Kein Flashmob an Lenins Todestag auf dem Roten Platz (21.01.2009)
• Besuchen Sie das Lenin-Mausoleum, solange es noch steht (20.01.2009)
• Internet-Abstimmung: Russen lieben Stalin und Lenin (08.07.2008)
Der russische Staat zahle für den Unterhalt des Mausoleums keine Kopeke, beschwert sich Juri Denissow-Nikolski, Vizedirektor des „Allrussischen Wissenschaftlichen Forschungsinstitutes für Medizin- und Aromapflanzen“, das an der Balsamierung der Lenin-Mumie beteiligt ist. „Alles wird durch Mittel der Lenin-Mausoleums-Stiftung und Spender getragen. Und jetzt kam auch noch die Krise hinzu“, so der Balsamierungs-Experte.

Die Mumie bleibt noch 100 Jahre ansehnlich


Die bei Lenin angewandte Mumifizierungs-Technik erlaubt den Erhalt des Leichnams noch für etwa 100 Jahre, sagte Denissow-Nikolski der Zeitung „Trud“. Insofern haben die Lenin-Verehrer durchaus noch Zeit, um Geld für einen neuen Anzug ihres Idols zu sammeln - sofern sich der russische Staat nicht doch eines Tages für eine Umbettung und Bestattung der historischen Leiche entschließt.

Will man Wladimir Iljitsch Uljanow von Angesicht zu Angesicht gegenübertreten, so ist dazu jetzt auf dem Roten Platz wieder Gelegenheit: Das Mitte Februar geschlossene Mausoleum wurde am Samstag wieder geöffnet.

Kleiner Mausoleums-Knigge


Täglich außer Montag und Freitag kann man von 10 bis 13 Uhr am Glassarkophag vorbeidefilieren: Die von den Wachsoldaten durchgesetzten Benimm-Regeln verlangen dabei, dass Männer den Hut abnehmen, Frauen hingegen ihr Haupt bedecken, die Hände nicht in den Taschen stecken - und alle bitteschön ein angemessen ernstes Gesicht machen. Fotoapparate, Handys und allerlei harte Gegenstände sind zuvor bei der Kremlwache zu deponieren.

Wer den Revolutionsführer besonders verehrt, sollte seine Visite übrigens auf den morgigen Mittwoch legen: Dann jährt sich Lenins Geburtstag zum 139. Mal.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 21.04.2009
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites