Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Die Moskauer Metro ist das größte Verkehrsunternehmen der Stadt und befördert neun Millionen Menschen täglich (Foto: Archiv/.rufo)
Die Moskauer Metro ist das größte Verkehrsunternehmen der Stadt und befördert neun Millionen Menschen täglich (Foto: Archiv/.rufo)
Dienstag, 15.07.2014
Aktualisiert 15.07.2014 16:24

Viele Tote bei schwerem U-Bahn-Unglück in Moskau

Moskau. Am Dienstagmorgen ist es zu einem schweren Unfall in der Moskauer Metro gekommen. Mehrere Waggons sind im U-Bahn-Tunnel entgleist. Es gibt mindestens 15 Tote und über 150 Verletzte.

Bei Russland-Aktuell
• Geschichte Russland: Viele Tote bei Explosion in Metro (29.03.2014)
• Kollaps nach Brand in der Moskauer Metro (05.06.2013)
• Petersburg bekommt Flughafen-Bahn statt –Metro (22.04.2013)
• Moskau baut zweite Metro-Ringlinie – für 22 Mrd. Euro (26.04.2012)
• Kurzschluss setzt Moskauer Metrolinie außer Gefecht (02.01.2012)
Der Vorfall ereignete sich auf der blauen Linie der Moskauer Metro zwischen den Stationen „Park Pobedy“ und „Slawjanski Boulevard“ zur Stoßzeit im morgendlichen Berufsverkehr.

Ersten Informationen des Katastrophenschutzes nach führte ein Spannungsabfall im Stromnetz zu einem Fehlalarm und einer Notbremsung. Dabei sind drei Waggons entgleist. Daneben kursieren aber auch Gerüchte über eine kaputte Weiche oder einen defekten Waggon.

Passagiere in Waggon eingeklemmt


Zumindest einer der Waggons wurde schwer beschädigt. Die Insassen wurden darin regelrecht eingeklemmt.

Während die ersten Passagiere über die Metrostationen „Park Pobedy“ und „Slawjanski Boulevard“ auf eigenen Beinen die U-Bahn verlassen konnten, mussten die Rettungshelfer mit schwerem Gerät in die U-Bahn-Tunnel.

Opferzahlen steigen stetig



Im Zuge der Rettungs- und Bergungsarbeiten ist die Zahl der Toten und Verletzten stetig gestiegen. Hieß es zunächst, es gebe 50 Leichtverletzte, so mussten inzwischen über 160 Menschen behandelt werden.

Ein Teil der Passagiere weist extrem schwere Verletzungen auf, so dass auch die Opferzahl von derzeit 15 weiter steigen könnte. Ein Sprecher des Katastrophenschutzes wollte nicht ausschließen, dass es bis zu 30 Tote geben könnte.

Anschlag ausgeschlossen



Die Staatsanwaltschaft hat bereits ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Behörden schließen aber einen Anschlag aus. "Dieser Unfall hat technischen Charakter", sagte ein Sprecher des Katastrophenschutzes.
Nach dem Unfall wurde das gesamte Metro-Teilstück zwischen den Stationen „Kiewskaja“ und „Molodjoschnaja“ vom Stromnetz genommen. Bis mindestens 22 Uhr wird mit Behinderungen auf der Linie gerechnet. Im Zuge der Metro-Katastrophe kam es auch zu gewaltigen Staus entlang der Moskauer Einfallsstraße Kutusowski Prospekt.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 15.07.2014
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177